Danke an unsere Helfer und Wähler

20190902_Wahldanke

Wir gratulieren den Gewählten, auch wenn sie unsere politischen Konkurrenten und Gegner sind und wünschen allen, dass sie sich der übertragenen Verantwortung die nächsten fünf Jahre bewusst bleiben.

Wir danken all jenen, die uns bis zuletzt mit ihrer Arbeitskraft und Stimme unterstützt haben. Es tut weh Sie/ Euch enttäuschen zu müssen, gern hätten wir im Dresdner Landtag für eine Abkehr von der aktuellen grün-sozialistischen Politik und eine konservativ-freiheitliche Trendwende gekämpft, die unser Freistaat und Deutschland so dringend benötigen. Mit landesweit nur 0,4% sind wir davon leider weit entfernt geblieben.

Es war ein ungleicher Wahlkampf, der nur Platz für Favoriten kannte. Ein Wahlkampf der im höchsten Maße polarisierte und keine Nuancen zuließ. Knapp 60 Prozent der Sachsen sprachen sich klar für eine Politik rechts der Mitte aus, nur rund 26 Prozent für die linken Parteien. Das Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Favoriten CDU und AfD kostete nicht nur der FDP den Einzug ins sächsische Parlament, sondern auch uns Blaue. Mit diesem Ergebnis steht der CDU – wie bereits lange im Vorfeld angekündigt – kein liberal-konservativer Koalitionspartner zur Verfügung und mit einer „Kenia-Koalition“ (schwarz, rot, grün) wird nun eintreten, was die überwältigende Mehrheit verhindern wollte: Ein Linksruck in Sachsen.