23.11.2018 | „Ich spüre hier eine Demokratie-Entfremdung“ – “Nein! Widerspruch!“

„Ich keiner deutschen Stadt wird derzeit so erbittert gestritten, wie in Dresden, der Heimat von Pegida. Warum werden gerade dort die Brüche der Gesellschaft so klar sichtbar? Und was kann man daraus lernen?“
Ein Stadtgespräch mit interessanten Gästen im T1 Bistro & Café Kraftwerk Mitte.

Frauke Petry: „Der größte Irrtum ist die platte Erklärung vieler im Westen, der Osten sei diktaturgeschädigt und demokratieunfähig.“

Süddeutsches Magazin
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/leben-und-gesellschaft/ich-spuere-hier-eine-demokratie-entfremdung-nein-widerspruch-86379

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.