Karlspreis an Macron: Werden jetzt wieder Visionen statt Taten geehrt?

Europaparlament Marcus Pretzell
Frankreichs Staatspräsident Emanuel Macron hat am gestrigen Donnerstag den Aachener Karlspreis erhalten. Macron hätte sich um Europa als „Sinnstifter“ besonders verdient gemacht, hieß es in der Begründung. Bundeskanzlerin Merkel ließ in ihrer Laudatio nicht erkennen, ob sie den Ideen und Visionen Macrons folgen will.
Dazu Marcus Pretzell (Blaue Partei), MdL und Mitglied der ENF-Fraktion im Europaparlament:
„In offizieller Selbstdarstellung wird der Karlspreis dann verliehen, wenn sich der Preisträger für Europa und die europäische Einigung stark gemacht hat. Alles, was von Macron bislang zu dem Thema zu vernehmen war, waren allerdings nur drei Reden mit salbungsvoller Inszenierung als Visionär: In Athen, in Straßburg und in der Pariser Sorbonne. Aktionen, Taten zum Sujet: Fehlanzeige. Parallelen zum ehemaligen US-Präsidenten Obama bieten sich an. Seine Ehrung mit dem Friedensnobelpreis hat sich im Nachgang als unüberlegter, etwas buhlerisch anmutender Kredit herausgeschält, dem der Preisträger nicht gerecht werden konnte. Oder wollte.
Macron spricht pathetisch über das europäische Haus, nimmt jedoch bildlich gesprochen keinen Stein in die Hand, um das Fundament zu erweitern. Entsprechend beliebig mutet daher die Verleihung an. Wenn künftig Preise nur noch wegen Ideen verliehen werden, verkommen die Ehrungen zu Losbudengewinnen, die jedem, der einigermaßen charismatisch vorsprechen kann, hinterhergeworfen werden. So ändern sich die Zeiten: Heute gibt es den Karlspreis, Helmut Schmidt riet noch, bei Visionen zum Arzt zu gehen.
Und die Kanzlerin? Ihr dröhnendes Schweigen ist bemerkenswert. Kontinuierlich kneift sie, endlich einmal reinen Tisch zu machen. Transferunion? Europäische Finanz- und Sicherheitspolitik? Eine Armee des Kontinents? Die Antworten aus Berlin bleiben aus. Aber irgendwie passt das zur Achse Berlin-Paris: Zwei Blendwerker, viel Gerede, viel Erwartung und Mahnungen an andere, aber im Eigenbetrieb wenig Leistung.“